Yoga in angenehm ruhiger  Atmosphäre - ohne Sportstudio-Rummel


Vorwort aus meiner Abschlussarbeit bei der Europäischen Akademie für Ayurveda YOGA FÜR DIE FRAU AB 40

Ich selbst bin mittlerweile eine Frau in den 40ern und erkenne zunehmend die Wichtigkeit des vorliegenden Themas, nämlich Yoga als sinnvoller, helfender Lebensbegleiter speziell für Frauen, die die Veränderungen und Umstellungen - nicht erst in den Wechseljahren - in diesem wichtigen, neuen Lebensabschnitt sehr intensiv wahrnehmen und die diese und die Zeit danach bewusst und aktiv für ein gesundes, zufriedenes und glückliches Leben gestalten wollen.

Das Wissen um Yoga und allen damit verbundenen Bereichen Asana, Pranayama, Meditation, Philosophie, Yoga für Frauen, Kinder, Senioren, Kranke etc. ergibt Stoff für ein Lebensstudium. Sobald ich mich einem der Themen nur etwas nähere, beginnen sich immer neue Bereiche zu öffnen, alte schon bekannte Bereiche verknüpfen sich zu einem neuen Zusammenhang, weitere Aspekte kommen hinzu und beginnen mein Interesse noch mehr zu wecken.

So wird mir bewusst, dass da unendlich viel mehr ist und ich mit meinem Wissen ganz am Anfang stehe, und dass es vermessen wäre zu behaupten, dessen Ganzheit jemals erfassen zu können. Diese Gedanken bewirken in mir immer wieder eine große innere Aufregung, etwas Wundervolles, Großes gefunden zu haben, das mich mein ganzes Leben begleiten kann, das mir einen Lebensweg zeigt, der mir die Möglichkeit gibt, es sinnvoll und zu meiner Zufriedenheit zu gestalten.

Es ist ein großes Netz, das mein, bzw. unser Leben umspannt, in dem alles zusammenhängt, voneinander abhängt, sich gegenseitig ergänzt, stärkt und tatsächlich in stetiger Wechselwirkung zueinander steht.

So lässt sich am besten meine Faszination an Yoga erklären, und es bewahrheitet sich für mich immer von Neuem die Aussage “einmal Yoga, immer Yoga”.

Als Yoga-Lehrerin möchte ich auch anderen Menschen die Möglichkeit geben, solche positiven Erfahrungen mit diesem Thema zu machen.